Ev. Kirche Wendelsheim-Eckelsheim

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Aktuelles

E-Mail Drucken PDF

Juli 2020

Liebe Gemeinde,

am 28. Juni 2020 haben wir das erste Mal „in dieser anderen Zeit“ auf dem alten Friedhof wieder einen Gottesdienst in Wendelsheim gefeiert. Es war schön zu erleben, wie viele Menschen sich auf den Weg gemacht haben, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern und Halt zu finden. Es tat gut wieder einmal von Angesicht zu Angesicht gemeinsam beten und feiern zu können, trotz des Verzichts auf gemeinsamen Gesang und dem Abstand, den wir einhalten mussten.

Die gebotenen Lücken waren für mich mit Gesichtern von Menschen gefüllt, die nicht dabei sein konnten:

  • weil sie nicht mehr mobil,  besonders gefährdet oder krank sind.
  • Chor- und Posaunenchormitglieder, die leider seit Monaten nicht mehr proben dürfen und auf deren musikalische Gestaltung wir bei diesem Gottesdienst mit großem Bedauern verzichten mussten.
  • jene, die wir im Moment nicht sehen, weil viele Angebote ruhen, wie z.B. das ökum. Bibelfrühstück, der Geburtstagskaffee und die Konfirmandenarbeit.
  • jene, die normalerweise an diesen Tagen gemeinsam das Johannisfest gefeiert hätten.
  • jene, um die wir trauern.

All diese Menschen sind Teil der Gemeinde Jesu Christi und durch den Gottesdienst in unsere Gemeinschaft mit hineingenommen, auch wenn wir sie jetzt (noch) nicht sehen können, denn

wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein rätselhaftes Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich von Gott erkannt bin. Kor 13,12.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

16.05.2020

Ein paar Worte und Anmerkungen von Pfarrerin Dr. Tanja Martin anlässlich der wieder stattfindenden "anderen" Gottesdienste

Liebe Gemeinde,

„du stellst meine Füße auf weiten Raum“, dieser Vers aus Psalm 31 mag im ersten Moment vielleicht etwas irritieren – in einer Zeit, in der so viele Bereiche in unserem Leben eingeschränkt sind. Ich lese ihn im Moment als Herausforderung. In diesem Psalm geht es um einen Menschen, der sich in einer Notlage befindet. In dieser Not bittet er seinen Schöpfer ihm ein starker Fels zu sein, seine Füße auf weiten Raum zu stellen, damit er seinen Halt nicht verliert. Er glaubt fest an diesen Halt, auch wenn er ihn vielleicht in ganz anderer Form erfährt als gedacht und gewohnt. Der Glaube kann ein fester Halt sein. Diesem immer wieder vergewissert zu werden, dafür sind für viele Menschen Gemeinschaft und geistliche Impulse hilfreich, die sie im Gottesdienst erleben können. Es war daher für viele besonders schwer, dass gerade in einer Zeit der Krise keine Gottesdienste gefeiert werden konnten.

Seit Anfang des Monats dürfen wir wieder Gottesdienste feiern. Darüber haben sich viele Menschen gefreut. Da nach wie vor der Schutz des Lebens höchste Priorität hat, gelten für gottesdienstliche Feiern hohe Auflagen. Dafür werden unsere Füße nun auf weiten Raum gesetzt:

Gottesdienstliches Angebot in Mittelpunktkirchen:

Für Präsenzgottesdienste gelten viele Hygieneschutzauflagen. Auf dieser Basis ist es leider nicht in jeder Kirchengemeinde möglich und praktikabel Gottesdienste zu feiern. Hinzu kommt, dass aufgrund der besonderen Lage derzeit nicht alle Pfarrer*innen und Prädikant*innen Gottesdienste halten können.

Wir haben daher in den Kirchenvorständen intensiv darüber beraten und beschlossen, dass sich die Ev. Kirchengemeinden Eckelsheim und Wendelsheim einem Gottesdienstprogramm auf Ebene des Dekanats anschließen werden. Dieses Programm sieht vor, dass wir zunächst in sogenannten Mittelpunktkirchen Gottesdienste anbieten werden, die aufgrund ihrer Größe und den Rahmenbedingungen zur Gewährleistung der Auflagen ausgewählt wurden. Die Wahl fiel auf die ev. Kirchen in Wöllstein, Wörrstadt, Flonheim, Albig, Gau-Odernheim und Eppelsheim. In allen Mittelpunktkirchen werden ab 17.05.2020 jeden Sonntag bis auf Weiteres um 10 Uhr Gottesdienste von Pfarrerteams im Wechsel gehalten. Für Eckelsheim und Wendelsheim liegen die Kirchen Wöllstein und Flonheim nahe. Solange wir keine eigenen Gottesdienste anbieten, werde ich das Gottesdienstteam in Flonheim unterstützen. Dieses Konzept stellt unsere Füße buchstäblich auf weiten Raum und lädt uns ein, „in dieser anderen Zeit“ gemeinsam mit unseren Nachbarn als eine über die Ortsgrenzen hinweg geltende Gemeinde Gottesdienst zu feiern.

___________________________________________________________________________________________________

Wir freuen uns wieder Präsenzgottesdienste feiern zu dürfen. Dennoch hat der Schutz des Lebens oberste Priorität. Darum möchten wir noch einmal ausdrücklich betonen, dass sich niemand „genötigt“ fühlen sollte, persönlich einen Gottesdienst zu besuchen, wenn er*sie Bedenken hat. Es gibt Gottesdienste im Fernsehen, im Internet und gerne lassen wir Ihnen auch Gottesdienste in Schriftform zukommen, die Sie zu Hause lesen und feiern können. Sie können uns Ihre Gebetsanliegen nennen und wir werden sie für Sie im Gottesdienst beten. Und Sie sind über unsere Feier in die weltweite Gemeinschaft der Christenheit hineingenommen. Lassen sie uns einfach wissen, was Ihnen in dieser Zeit guttut! Gott ist bei Ihnen - auch zu Hause!

____________________________________________________________________________________________________

Besondere Gottesdienste:

Not macht erfinderisch. Die Anzahl der Gottesdienstbesucher*innen ist zur Gewährleistung der Hygienevorschriften sehr beschränkt. Darum werden im Dekanat punktuell und an verschiedenen Orten Autogottesdienste angeboten. Für nähere Informationen beachten Sie bitte die kirchlichen Bekanntmachungen in der regionalen Presse, sowie der Dekanats-Homepages und unserer Homepage www.evkiweck.de.


Bleiben Sie gesund und behütet!

Ihre Pfarrerin Dr. Tanja Martin

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unsere Kirchengemeinden

Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gibt Handlungsempfehlungen für Kirchengemeinden, Dekanate und Einrichtungen und bittet dringend, diese zu beachten:

Hier der Link zur Sonderseite der EKHN

 

16.03.2020

Brief von Pfarrerin Dr. Tanja Martin anlässlich der Corona-Pandemie

 

Liebe Gemeindeglieder,

liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

die Corona-Pandemie stellt für uns alle eine große Herausforderung dar. Unser Kirchenpräsident Dr. Volker Jung hat sich darum mit Handlungsempfehlungen und u.a. folgenden Worten an die Kirchengemeinden gewendet:

„Die Corona-Pandemie ist eine große Belastung für viele Menschen, für die Wirtschaft und die Gesellschaft insgesamt. Die große Infektionsgefahr zwingt uns zu sehr schmerzlichen Maßnahmen.  Uns liegt daran, Menschen so zusammenzubringen, dass sie miteinander gestärkt werden – durch das Hören auf Gottes Wort, durch Gesang, Gebet, Gespräch und darin, dass sie aneinander Anteil nehmen und sich gegenseitig unterstützen. Jetzt ist es geboten, vielfach Abstand voneinander zu halten, wo es doch gerade in solchen Zeiten auch schützende und anteilnehmende Gemeinschaft braucht. Es geht deshalb auch darum, die Notwendigkeit, dass wir einander schützen, als gemeinschaftliches Handeln zu begreifen, mit dem wir uns umeinander sorgen. Und es geht darum, auch in den Zeiten des Abstands voneinander, Formen zu suchen und zu pflegen, in denen wir miteinander Halt und Kraft im Evangelium finden. Nächstenliebe ist und bleibt unser Maßstab.“

Vor diesem Hintergrund sind wir leider gezwungen, unser kirchengemeindliches Angebot stark einzuschränken. Bis auf Weiteres gelten folgende Regelungen:

Es finden keine kirchengemeindlichen Veranstaltungen und Gruppentreffen statt. Hiervon sind auch die Gottesdienste betroffen.

Trauerfeiern werden unter Einhaltung der behördlichen Auflagen durchgeführt. Bitte beachten Sie hierzu die gesonderten Bekanntmachungen in den Schaukästen.

Das Gemeindebüro ist für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen. Unsere Sekretärin Frau Heike Oberthier ist für Sie zu den gewohnten Bürozeiten, donnerstags von 14-17 Uhr, telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Ich stehe für Ihre Anfragen und insbesondere auch für seelsorgerliche Anliegen ebenfalls telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Hausbesuche nur auf Anfrage und in Notfällen gemacht werden.

 

Natürlich wollen wir dennoch als Kirchengemeinde für Sie da sein. Wir werden daher verstärkt folgende Kommunikationswege nutzen, um mit Ihnen in Kontakt zu bleiben:

Die kirchlichen Nachrichten im Amtsblatt.

Die Homepage unsere Kirchengemeinde, auf der wir auch geistliche Angebote unterbreiten. Sie finden sie unter: evkiweck.de

Unseren Gemeindebrief.

Unsere Schaukästen.

Das Telefon und den Postweg, um Ihnen z.B. zum Geburtstag oder Jubelhochzeiten zu gratulieren.

Den Regionalteil der Allgemeinen Zeitung.

Großes Glockengeläut, jeweils sonntags um 11 Uhr als Aufruf zum häuslichen Gebet und zur Fürbitte.

Sonntägliche online Impuls-Gottesdienste aus wechselnden Gemeinden unseres Dekanats. Diese können Sie über die Dekanatshomepage ansehen. Einen entsprechenden Link werden Sie auch auf unserer Homepage finden.

Weitere Angebote sind in Arbeit und etwas von den behördlichen Einschränkungen abhängig.

 

Bleiben Sie gesund und behütet!

Ihre Pfarrerin Dr. Tanja Martin

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Angebote unsere Kirchengemeinden:

 

  • Bis auf Weiteres erfolgen Hausbesuche der Pfarrerin nur auf Anfrage.

  • Glückwünsche zum Geburtstag und Jubelhochzeiten  können bis auf Weiteres leider nur schriftlich und/oder per Telefon erfolgen.


  • Das Bibelfrühstück wird vorerst nicht stattfinden
  • Chorprobe in Wendelsheim entfällt bis auf Weiteres
  • Posaunenchorproben entfallen bis auf Weiteres
  • KiGo in Wendelsheim und Kinderkirche in Eckelsheim finden vorerst nicht statt


Für die Konfis aus Wendelsheim bedeutet das:

 

  • Konfirmandenunterricht ist bis auf Weiteres abgesagt
  • die Konfirmandenfreizeit (20.-22.04.2020) findet nicht statt
  • Vorstellungsgottesdienst am 26.04.2020 entfällt
  • Die Konfirmation im Mai findet nicht statt. Über einen neuen und angemessenen Termin machen wir uns Gedanken, wenn ein Ende der Corona-Pandemie absehbar ist.
  • Die Gottesdienstverpflichtung für die Konfis ist vorübergehend aufgehoben

 

Golde Konfirmation


Aufgrund der Coronakrise ist derzeit leider nicht absehbar, ob wir an unserer Planung, an Pfingstsonntag Goldene Konfirmation zu feiern, festhalten können. Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden.

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

weitere aktuelle Informationen


Eckelsheim/Wendelsheim. Kindergottesdienst und Kinderkirche geht weiter

finden bis auf Weiteres nicht statt.

Ab wann die geplanten Termine wieder stattfinden können wir noch nicht sagen Termine hier

 

Eckelsheim. Ökumenisches Bibelfrühstück

Am Montag, den 06. April 2020 ab 9 Uhr  entfällt

Wann es wieder weitergeht wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden

 

Eckelsheim. Besuchsgruppe

Weitere Infos bei Carmen Mertz, Carmen Jung, Eike Fuchs.